Startseite arrow Vereinsaktivitäten arrow 11. März 2009 - Vortrag - Albin Kühnel: Viktoria Savs – Das Heldenmädchen von den 3 Zinnen
11. März 2009 - Vortrag - Albin Kühnel: Viktoria Savs – Das Heldenmädchen von den 3 Zinnen
Vortrag
Dienstag, 10. März 2009
Albin Kühnel: Viktoria Savs – Das Heldenmädchen von den 3 Zinnen. Eine Spurensuche

Victoria Savs, im Jahre 1899 in Bad Reichenhall geboren, verbrachte den größten Teil ihrer Jugend in Südtirol und meldete sich, als Ita lien im Mai 1915 Österreich- Ungarn den Krieg erklärte, freiwillig und als junger Mann verkleidet zum Standschützenbataillon Meran I. Die Musterungskommission ließ sich täuschen, und so konnte sich die Savs auf der Hochfläche von Lavarone, im Etschtal und im Val Sugana zunächst fast eineinhalb Jahre als Trainsoldat betätigen. Mit einer Sondergenehmigung Erzherzog Eugens im Dezember 1916 zum Landsturminfanteriebataillon Innsbruck II ins Drei Zinnengebiet transferiert, beteiligte Victoria Savs sich fünf Monate lang am Hochgebirgskrieg und erwarb dabei mehrere Tapferkeitsauszeichnungen.
Durch einen Felssturz verlor sie ihr rechtes Bein, verbrachte drei Jahre in verschiedenen Lazaretten und war bei Kriegsende praktisch erwerbsunfähig und mittellos. Sie meisterte jedoch ihr Schicksal, das sie zunächst als Laienschwester in einem Jansenistenorden nach Holland, in die Schweiz und nach Ungarn verschlug.
Über Hall in Tirol und verschiedene Orte in Deutschland kam sie 1938 nach Salzburg, wo sie am 31. Dezember 1979 gestorben ist. Victoria Savs erhielt von ihren Kriegskameraden den Ehrentitel „Das Heldenmädchen von den Drei Zinnen“, unter dem sie in der einschlägigen Literatur bekannt geworden ist.  

................................................................................
Ort: Romanischen Saal der Erzabtei St. Peter
Beginn: 19.00 Uhr

 
< zurück   weiter >
© 2018
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.